The The 29Nov Films und Kollektiv Turmstrasse – Heimat (Robags Turmkolle Rekksmow)

Videos zu Technotracks waren in den 90ern eher ein Abfeiern der neuen technischen Möglichkeiten. Endlose 3D Tunnel, psychodelische Farbe oder als Kontrast eine flache Story mit glatzköpfigen Holländern die irgendwo zwischen Ballermann und Ibiza ihren Kaugummitechno verballerten.


Beispiel für ein “typisches” Technovideo um die Jahrtausendwende

In den letzten Jahren blieben Videos für Technosongs, sofern sie nicht auf kommerziellen Erfolg getrimmt waren oder wurden, immer weiter aus. Mit der Verlagerung von der Videos auf Internetplattformen wie YouTube blieben die Videos nun oft ganz aus. Vereinzelt haben sich ein paar Labels und Künstler die Mühe und die Kosten gemacht, ein paar Songs visuell darzustellen. Im Großen und Ganzen werden aber eher die Songs online gestellt und mit einem Platzhalterbild versehen. Das meistens von Usern selbst.
Dass das auch anders geht, zeigen Sebastian Kökow und Kevin Paschold von The29Nov Films. Die beiden Künstler haben 2007 damit begonnen, ihre Interpretationen von Technosongs in bewegten Bildern umzusetzen.

Ganz besonders  ist es ihnen, unsere Meinung nach, beim Robag Whrume Remix des Tracks “Heimat” von Kollektiv Turmstrasse gelungen. Ganz Techno untypisch geht es hier gesellschaftskritisch zur Sache. Das Ganze macht The29Nov Films auf eigene Faust. Ihr YoutTube-Channel wurde mit Hinweis auf Urheberrechtsverletzungen gesperrt, dennoch scheint sich bei den Labels eine gewisse positive Sensibilität für die Arbeit durchzusetzen. So arbeiten Kökow und Paschold nun auch vermehrt im Auftrag der einzelner Künstler und Labels.

Mehr Informationen über The29Nov Films im Interview auf Spex.de

Kollektiv Turmstrasse – Heimat (Robags Turmkolle Rekksmow) The29Nov Films Edit

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>