Radio Hommage #74 – Yonii

Today we get high by the mountains and deep by the sea. Together with YONII from Innsbruck / Austria we inhale the love of her music. It´s a journey between electronica and downtempo with the touch of house back to ambient. Close your eyes and lean back. You wont regret it!

Continue Reading

Throwing Snow – Pathfinder EP

Ist das nun verspielter Dubstep, Pop mit einem vernünftigen Bass oder gar “Dreampop” oder wie das neumodische Zeug mit Vocals und Bassline heißt? Uns relativ egal, kann man aber schön verspult auf einer Afterhour, oder zuhause auf der Bang&Olufsen durchaus mal lauter drehen. Klingt ein bißchen nach Kunst und zumindest bei “The Tempest” ein bißchen nach Björk, die Air singt und dabei den Synthi kaputtgespielt hat. Titelgeber “Pathfinder” hat dann doch schon wieder mehr Techno und trotzdem lässt sich die 4-Track EP schön homogen an. Erschienen vor einem Monat bei Houndstooth. Kann man machen.

Continue Reading

SOTD: James Yuill – This Sweet Love (Prins Thomas Sneaky Re-Edit)

Dass wir ja gerne die Electronica Welle reiten dürfte bekannt sein. Leider tun wir uns schwer, das Zeug dann auch aufzulegen. Deswegen muss der Blog als Ventil herhalten. Diese Woche sind wir irgendwie auf dem Jahr 2009 Trichter. Das tut aber nichts zur Sache. In erster Linie sollen die Sachen ja Spass machen. Der Prins Thomas Edit von James Yuill war und ist auf jeden Fall so eine Nummer. Farbenfroh mit diesem leichten und eingängigem Gitarrensample und der lockere Housebeat drunter ist genau das was wir meinen, wenn wir von sexy tunes sprechen. Vielleicht schaffen wir es ja, ihn am Wochenende im Supperclub in London zu spielen. Bis dahin let’s make it sexy

Continue Reading

SOTD: Matthias Zimmermann – Martin

Verspielt, verträumt, verschwurbelt, trippy, käsig, verrückt, anders und einiges mehr würden wir nennen, wenn uns jemand fragt, den Track Martin von Matthias Zimmermann zu beschreiben. Interessante Elextronica-Nummer die heute irgendwie passend ist. Ob das Sinn macht? Nein, aber uns gefällts.

Übrigens: Der Track ist auf der Mountain Dub EP erschienen, die wiederrum vom Label Tigersushi rausgebracht wurde. Dieses Label wiederrum sei den hier lesenden Interessenten wärmstens ans Herz gelegt. Oder der Einfachheit halber ihr Soundklaus-Kanal


Continue Reading

Goose Brothers – When We Step On The Scene Vol. 2

Goose Brothers - When We Step On The Scene
Disco, Funk, Pop, Soul, Rhythm and Blues, Electronica, House, HipHop, Party, ach was, ein richtiges Genre gibt es für die Goose Brothers eh nicht. #FeelGoodMusic ist die offizielle Bezeichnung und besser hätten wir es auch nicht beschreiben können. DJ little Oh und DJ Mischer kommen zwar aus der HipHop Ecke, ihre Liebe zu gefühlvollen und gleichzeitig tanzbaren “Discosound” leben sie dann aber dennoch gerne aus – und mit der 2. Volume ihrer “When We Step On The Scene” Mixreihe stellen sie das auch wieder unter Beweis.

When We Step On The Scene Vol. 2 by Goose Brothers

Tracklist

1. Goose Brothers – Intro
2. Penguin Prison – Don´t Fuck With My Money
3. Miami Horror ft. Alan Palomo – Holidays
4. The Magician ft. Jeppe – I Don´t Know What To Do
5. Gigamesh ft. Induce – When You’re Dancing (Cassian RMX)
6. Axel Le Baron & Kurbatov – Fame
7. Chromeo ft. Solange Knowles – When The Night Falls (Breakbot RMX)
8. Mayer Hawthorne – A Long Time (Chromeo RMX)
9. Get People – Rain Tears (Crystal Fighters RMX)
10. Bit Funk – Rap Music
11. Breakbot ft. Ruckazoid – Fantasy
12. Xinobi – The Best Of Me
13. Metronomy – The Bay
14. Cassius – The Sound of Violence (Aeroplane RMX)
15. Lykke Li – I Follow Rivers (The Magician RMX)
16. Nero – Crush On You (Brodinski RMX)
17. Green Velvet – Millie Vanillie
18. Duck Sauce – Big Bad Wolf
19. Digitalism – Blitz
20. Example – Kickstarts
21. Knife Party – Tourniquet

Continue Reading