Picked Sound: Oberst & Buchner (ft. Gunilla) – Ceci und die Welt

Wir halten es kurz und liebevoll…

YEAH YEAH, YEAH unsere erste Compilation ist on air und dafür danken wir tausendmal…

@avemsdream
@arutani
@gunillasound
@marius-ticha
@faberbeatz
@harri-online
@josephdisco
@buchneroberst
@sous-sol
@francaplays
@casanova_tony
@gina-sabatini
& @mirco-niemeier für die Master.

Happy Release Tag Habibis & Habibtis <3 In Dankbarkeit, Die Crew Artwork by @bonnieford-1 Master by @mirco-niemeier

Continue Reading

Mollono Bass & Friends – Part One

Wir wissen nicht was Herrn Bass dazu veranlasst, sich immer weiter in die Tiefen des dubby, deepen House einzugraben. Fest steht aber, besser als jeder Klondike-Schürfer versteht er es, aus Violine und Gitarre wahre Schätze zu formen. Der Beat ist dabei nur das Gerüst, um das herum Mollono Bass seine, immer hart am Kitsch entlangschrammenden, Soundflächen baut. Das Ganz passiert aber so unaufgeregt, dass man den Eindruck hat, er komponiert seine Tracks mal eben zwischen Wochenendeinkauf auspacken und Blumengießen. Natürlich steckt da einiges Mehr drin, als man beim ersten Hören vermuten kann. Molle, Molli, whatever wir schunkeln mit.

Live bekommt das nochmal andere Dimension (mit anderen Worten, ab aufs 3000°-Festival!)

Continue Reading

Dino Lenny – I’m Coming Home (Sander Kleinenberg Edit)

Dieser internationale Ibiza jetset Truppe um Adam Beyer, Ida Engberg, Sandra Klingenberg oder eben Dino Lenny ist dem geneigten deutschen Technoclubgänger sicher sehr fremd. Sommer, Sonne, Retortenmusik und schwitzende Spanier und Briten die ihre verballerten Köpfe hinter Sonnenbrillen verstecken, nachdem die ganze Kohle für den Eintritt und einem Tütchen Keta draufgegangen ist. Manchmal aber übt man sich auch in diesen Spähren der elektronischen Tanzmusik in Understatement und haut dann mal einen völlig unaufgeregten, dafür aber umso schöneren Sound wie bei dem I’m Coming Home Re-Edit raus. Ein bisschen mehr davon und ich gehe wirklich mal ins Amnesia.

Continue Reading

Guy Andrews – Annum EP

Guy Andrews, starker Name. Typ Andrews müsste man wohl sagen; hat sowas wie einen Afterhour-Hit produziert. Kaum zu glauben, dass Engländer sowas können. Hören doch da Parties gerne mal früher auf. Von einigen Ausnahmen mal abgesehen. ‘7AM’ ist aber sowas von herrlich verzerrt und cheesy, dass wir einfach reagieren mussten und die Nummer hier reinstellen. Mehr gibts auch nciht zu sagen. Haters welcome.

Continue Reading

Various Artists – Raubhuhn EP (Ackerdub010)

Ackerdub 10Man kommt sich ja schon langsam komisch vor hier immer die gleichen Labelszu besprechen. Wir sind hier jedoch nur unserem Gewissen unterworfen und wenn dieses Gewissen einfach feststellt, dass beispielsweise Platten aus dem Hause Acker Records einfach gut sind, dann kommen die eben hier rein. Die Raubhuhn EP ist eine kleiner feiner Überblick der Bandbreite von Acker Records diesmal in ihrem Sublabel Acker Dub.

Continue Reading