Täter an den Decks – Sexualisierte Gewalt in der Clubkultur

In den vermeintlichen Safer Spaces der Leipziger Rave-Bubble erleben FLINT* sexualisierte Gewalt und andere extreme Grenzüberschreitungen. Zwölf von ihnen haben ihre Erfahrungen für diese Recherche geteilt. Die Täter sind in der Szene beliebt und gut vernetzt: Sie legen in Clubs und Off-Locations auf, partizipieren in Kollektiven, veranstalten Open Airs, hosten Raves in Clubs und sind fester Teil der Leipziger Clubkultur. Nicht nur sie üben patriarchale Gewalt aus – es sind auch die Mittäter*innen in den Kollektiven und Freund*innenkreisen der Täter, die über Übergriffe schweigen, sie verharmlosen oder Betroffenen die Schuld geben.
Was muss sich ändern, damit Betroffene sich empowert statt machtlos fühlen und Täter nicht länger ungehindert in der Clubkultur partizipieren können? Wie können Veranstalter*innen Betroffene unterstützen? Was können wir alle tun, um unsere clubkulturellen Räume für FLINT* sicherer zu machen?

Ein Feature von Lea Schröder @shroederin

Gelesen und produziert von der Autorin

Redaktion: Nastassja von der Weiden

Recording: @fragmentiert

Intro-Track: Carlotta Jacobi @carlotta-jacobi und Lilly @user-754804773 – Close

Outro-Track: Lea Matika – Freedom

Cover von Jasmin Biber

Mit Stimmen von Kathi Groll, Jona Zhitia, Emily Seufert, Paula Charlotte Kittelmann, Sarra Ben Slama, Chiara Manthey, Maria Weiße, Marie-Louise Iredale, Theresa Niemeyer, Kassandra Voigt, Jasmin Biber, Nastassja von der Weiden, Sophie Boche und Alia Radebach.

Alle vier Teile der frohfroh-Reihe über sexualisierte Gewalt in der Clubkultur:

– Täter an den Decks: Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt durch Leipziger DJs: https://ift.tt/3aNdOd0
– Täter an den Decks: Was tun gegen sexualisierte Gewalt in der Clubkultur? https://ift.tt/3qLjdXm
– Täterschutz in der Clubkultur: Welche Strukturen Täter schützen und sexualisierte Gewalt verharmlosen: https://ift.tt/3sczXXY
– Konsequenzen für Täter: https://ift.tt/3bATISc

Quellen und weiterführende Links zum Audiofeature:

– Stellungnahme des Conne Island zur Vergewaltigung einer Konzertbesucherin durch ein Mitglied des HGich.T-Kollektivs: https://ift.tt/37EDqGV
– Statement des Goldhorn zu sexuellen Übergriffen eines ehemaligen Mitarbeiters: https://ift.tt/3aLJf7f
– Recherchen von Strg_F zu den versteckten Toiletten-Aufnahmen von Festivalbesucher*innen auf Monis Rache und Fusion: http://www.youtube.com/watch?v=nGldiXxljhQ
– Statement des Hausprojekts, in dem der Täter bis zur Veröffentlichung der Recherche lebte: https://ift.tt/3aHtWfY
– Statement der Unterstützer*innen der Betroffenen Sexueller Übergriff durch den Betreiber von Pivo und Rimini: Statement der Unterstützer*innen der Betroffenen https://ift.tt/3qZ0NSY
– Statement anonymer Autor*innen zum Täterschutz durch Mitwissende: https://ift.tt/3qNT0rl
– Erfahrungsbericht über sexualisierte Gewalt durch Mitglieder der Leipziger Graffiti-Crew Radicals: https://ift.tt/3qH91iF
– Studie über sexualisierte Gewalt in europäischen Gesellschaften von der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte: https://ift.tt/3gAw3mQ
– Studie über Strafverfolgung von Vergewaltigung in Deutschland: https://ift.tt/3aHtUom

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *