Niconé – Kanyoka (Higher State Of Emo Version)

We are delighted to present you the very best tracks of the label with ‘Bar 25 Music – Selektion 2017’. From the African beat flavoured ‘Kaniyoka’ by Niconé to the elegant synth, chords and harmonic vocals of Bondi’s ‘Maru’, you will navigate through the progressive deep house of Matchy & Bott or the organic electronica sound of Nico Stojan with ‘Use Your Wings’ and many more… SoKool, Kotelett & Zadak, Armonica, Vom Feisten, Squire, False Image, Franksen, Midas 104, Mike Book, Raidho, Los Cabras and Eliahh. New artists and established acts made 2017 so special for us! Thank you all for the wonderful moments. Dive in those 16 tracks to enter the Bar 25 Music landscape and all the diversity of our music with this unique Berlin vibe!
Be happy! go crazy!

1. Kotelett & Zadak – Siwa
2. Nico Stojan – Use Your Wings
3. Squire feat. Larde Darde – Crazy Heroes
4. Armonica – [A]010
5. Vom Feisten – Toilet Tales
6. Raidho – Point Of View
7. Midas 104 – You Lost Me
8. Mike Book – Horny Green
9. Matchy & Bott – Backwind (Beatamines Remix)
10. Niconé – Kaniyoka (Higher State Of Emo Version)
11. BONDI – Maru
12. SoKool – Sundowner
13. Los cabra – Gualeguay
14. Eliahh feat. Valentine – The Past (Sascha Braemer Remix)
15. Franksen – Soul Massive (youANDme Remix)
16. False Image (Markus Homm Remix)

Continue Reading

Sascha Braemer & Niconé (Philip Bader, Nico Schwind) – Thänk You (Bar25-14Rec)

Thänk You möchte man sagen an die Bar 25, dass sie zu einem Mythos beigetragen hat, der über der Berliner Technoszene schwebt, dass sie für einige SaSoMo mit erfunden hat. Da wir aber hier nicht auf das gleichnamige und angelehnte Etablissement eingehen wollen, sondern auf das Label nebst Künstler, belassen wir es dabei.

Tech-House-Polka knallen einem Bader, Schwind und Braemer um die Ohren. Wie schon bei Nur Mal Kurz kokettiert man wieder mit dem sonntäglichen “Wohnzimmer” der Berliner Partyszene und scheut sich auch nicht um eine zufällig passende Radiotauglichkeit des Tracks. Jedenfalls wird der entsprechend geschnittene Edit beim Digitalrelease gleich mitgeliefert.

All das ist aber vergessen, schmeisst man Thänk You einmal an. Wir müssen dem Pressetext zustimmen, wenn es heißt, dass sich da ein Bar25-Sound herausbildet. Grooviger Tech-House mit einem Schmunzeln und dem ironischen Einsatz von Vocals, die mal dreckig mal vordergründig mal lachend sind. Mitschunkeltechno auf hohem Niveau. Knackige Beats und eine angezupfte Snare machen hier den 4/4 Takt zum Vergnügen. Der Track hält sich nicht lange mit Peaks oder sonstigen Auf-/Ab- oder Umbauten auf, sondern kommt gleich zur Sache. Warum nicht öfter so?

Die Remixes der drei Herren decken das ganze Spektrum von Minimal, Techno und Deepness ab. Manchmal etwas einfallslos und zu verspult aber dennoch spielbar. Eine schöne Dreingabe ist das Barcapella Tool was für den geneigten Remixer oder Mashupper wohl ein paar neue Möglichkeiten bietet, die Vocals doch einfach mal woanders einzusetzen.

Auf jeden Fall werden wir diesen Song die kommenden Wochen am Ende des einen oder anderen Sets hören.

[rating: 9/10]

Philip Bader, Nico Schwind, Sascha Braemer – Thänk You (Bar25-14Rec) – anhören und kaufen

Continue Reading