The Lonely Island – When Will The Bass Drop / EDM Verarsche

Die Zahl derer welche die US-amerikanische EDM-Welle abhaten wächst momentan exponentiell mit den Gagen der EDM-Akteure. Grund genug also, dieser seltsamen Show ein Stück geballerte Slapstick entgegen zu setzen. Wir warten auf den neuen Release von Davvinci.

via Schlecky
Continue Reading

Film am Sonntag: 20 Years Of Kompakt – The Pop Documentary

Kompakt ist letztes Jahr 20 Jahre alt geworden und nachwievor eine der wichtigsten Adressen deutscher Techno Kultur. Wem das Nachlesen von 20 Jahren Geschichte zu mühselig ist, der lässt einfach die Dokumentation laufen ist wird sich wundern wieviele vermeitliche Hits aus dem Hause Kompakt noch im Gedächtnis hängen. Hier also, halb Doku halb Musikvideo: 20 Years Of Kompakt – The Pop Documentary

Continue Reading

Akkord – Folded Edge

Wer Synkro von seinen eher poppigen Remixen von unter anderem Robot Koch und Daughter kennt – also veritablen Basssümpfen und schmuhwen Melodien nicht ganz abgeneigt ist, allerdings auch gern mal einen im Club stehen lässt und daher ebenso Verwendung für etwas groovig-abgehacktes mit Technodisziplin hat, dürfte von Synkros Kooperation mit seinem Kiezkumpel Indigo entsprechend angetan sein. Irgendwo zwischen Drum’n’Bass, Dubstep und einer ordentlichen Schlagseite Techno oszillieren die Jungs aus Manchester mit feuchten Reverbs und knusprigen Snares, dass uns das Marmeladenbrot beim Verfassen dieser Zeilen fast aufs HilfigerShirt rutscht. Grafikdesigner Oliver Jennings macht dann noch ein Video mit Natriumazetat dazu. Läuft.

Kunden, die dies mochten, haben übrigens auch

Akkord – Folded Edge from Oliver Jennings on Vimeo.

Continue Reading

Hugo Slime – More Elevated Thing (Video Edit)

Wir alle suchen dieses Ding, nicht wahr. Nicht der übliche Scheiß. Nicht die herkömmliche Party, nicht das herkömmliche Leben und schon gar nicht die herkömmliche Mucke. Das dürfen die anderen machen, nicht wahr. Aber wir doch nicht. Wo denken sie hin.
Einfach mal ein bißchen mehr das befahrstuhlte Ding nach ganz oben. Das wärs.
Naja, schauen wir mal. Noch ist der Sommer nicht vorbei. Irgendwo hier muss das ja stecken.

Continue Reading

DJ Rashad – I don’t Give A Fuck

Soll ja keiner denken, wir wären nicht total harte Typen, hier bei TDDK. Sind wir nämlich. Total. Echt.
Und wie es sich für ebensolche gehört, pumpen wir harte Beats aus unserer Altbauwohnung im Kiez. Is klar.
Dj Rashad macht Storytelling in bester Ghettobeatsmanierlichkeit. All eyez on him, sagen wir mal so.
Und geben keinen Geschlechtsverkehr.
Demnächst auf Hyperdub.
Immer dran denken – we all go down, unless we stay together.

Continue Reading

Cloud Boat – Youthern

Vor einiger Zeit haben wir hier schon einmal die Jungs von CloudBoat gefeiert, nun sind sie endlich mit einem Album am Start und wir garnieren den Fusionsonntag mit ihrem elegischen Video “Youthern”, passend zur dankbar-verträumten Melancholie der Abreise. Am EQ könnte man bei 100Hz etwas tiefer stapeln, aber hauptsache das Ding brummt überhaupt. Wem James Blake und Mount Kimbie zu Mainstream sind, schippert eine Runde mit diesen Kollegen. Ay, ay.

Continue Reading

Fulgeance – Glamoure

Dreckige Synths schmieren über Start/stop-Sounds und als hörten wir klassischen Dubstep, kriegen wir noch ordentlich eine geklatscht. Schon ein bißchen älter, aber der französische Producer “Fulgeance” dürfte dennoch nicht allzu vielen ein Begriff sein. Das Video konterkariert die “Döörtigkeit” (5 Sterne) des Sounds mit einer nicht ganz stimmigen, halberotischen Hochglanztennispartie zweier Damen. Let’s play.

Continue Reading

Snareophobe ‘I Double L’ (feat. Eva Lazarus)

Immer wieder durch seine prägnanten Videoarbeiten für verschiedenste Künstler der Kategorie “heavily underrated” aufgefallen, hat Dowdenboy nun ein weiteres Leckerli parat. Snareophobe aus Bristol haben mit Dub Mafias Sängerin Eva Lazarus diesen schwerwiegenden 4,51er Riegel gebacken bekommen. Der schwimmt nicht in Milch. Muss er auch nicht.

Ein großes Danke an DaLi aus Leipzig dafür!

Continue Reading