SOTD: James Yuill – This Sweet Love (Prins Thomas Sneaky Re-Edit)

Dass wir ja gerne die Electronica Welle reiten dürfte bekannt sein. Leider tun wir uns schwer, das Zeug dann auch aufzulegen. Deswegen muss der Blog als Ventil herhalten. Diese Woche sind wir irgendwie auf dem Jahr 2009 Trichter. Das tut aber nichts zur Sache. In erster Linie sollen die Sachen ja Spass machen. Der Prins Thomas Edit von James Yuill war und ist auf jeden Fall so eine Nummer. Farbenfroh mit diesem leichten und eingängigem Gitarrensample und der lockere Housebeat drunter ist genau das was wir meinen, wenn wir von sexy tunes sprechen. Vielleicht schaffen wir es ja, ihn am Wochenende im Supperclub in London zu spielen. Bis dahin let’s make it sexy

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>