Fenin – None Of Them (Robag Wruhme Remixes) (Strike 116)

Wenn Robag Wruhme in die Remixkiste greift, dann heißt es in den meisten Fällen: hingehört! Diesmal hat es Fenin getroffen. Der hat mit seinem Album Grounded vor fünf Jahren versucht, Reggae, Dub und Techno miteinander zu verbinden. Dies ist ihm auch mehr oder minder gelungen. Schon damals stand fest, dass die größte Perle auf dem Album “None Of Them” ist.

So sah man es dann wohl auch in Jena und beim Mutterlabel von Fenin, Shitkatapult und hat die Stellschrauben mal richtig gedreht. War das Original noch locker groovig mit verschachtelten Beats versetzt, so hat Robag die Drums auf ein Minimum reduziert. Eine schleppende Drumline schiebt mit leichten klickernden HiHats die Shouds von Fenin vor sich her. Effektparade herrscht dann bei den Echos. Das erzeugt eine wunderbar dubbige Athmosphäre. Der Track ist für unseren Geschmack ein wenig zu schnell. Spielt man ihn aber mit einem Pitch von -2 entfaltet er seine ganze Deepness. Eine ganz dickes Stück Dubtechno ist das.

Das Original:

[rating: 9/10]

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>