Marcin Czubala – Minskaya EP (8Bit 024)

Vinyl Shot

Minimale, loopbasierte Housemusik, so müsste man den Sound von Marcin Czubala beschreiben. Diesmal geht es heiter auf dem 8Bit Label von Nick Curly weiter.

Los geht es mit Don’t Need The Sun To Shine, da hat Czubala gleich mal alles eingepackt was er für seinen Tag am See so braucht. Locker groovende 808 Beats, ein paar Bongos und stilisierte Vocaleffekte. Alles ganz piano und damit auch mit Understatement beseelt. Ein paar Percussionelemente brechen die vor sich hin wurstelnde Bassline immer mal wieder auf und sorgen für kleine wache Augenblicke. Das ist moderner House für die Mitte des Sets.

Weiter nach ob im Gehörgang siedelt sich Revive La Noche an. Bassline und Drums sind hier eher willige Erfüllungsgehilfen, denn Claps, Filter und Synthiesounds spielen hier klar die Protagonisten des sommerlichen Stelldicheins. Ich würde ja noch gerne mehr dazu schreiben aber es ist halt minimaler Sound, da möchte man eher was weglassen als noch was dazu dichten. Ausser vielleicht beim dritten Stück der EP Closely Separated, einem dem Breakbeat nicht unähnlichem Stück, bei dem Marcin Czubala die Snare im Hintergrund durchzittern lässt und Percussion mit funky Samples in die Arena wirft. Funktioniert einfach.

Im Grunde ist das eine solide House-EP die eher für Wald und Wiese taugt und ihre Freunde bei den Anhängern minimaler als auch housiger Musik finden wird.

[rating: 6/10]

Marcin Czubala – Minskaya EP (8Bit 024) anhören und kaufen

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>