Andomat 3000 – Hit Ze

Hitze! Ja die herrscht hierzulande wirklich vor. Bei Andomat auf jeden Fall noch ein bißchen mehr. Wie sonst lässt sich erklären, dass der von uns eigentlich sehr geschätzte Produzent so ein verdammt langweiliges 16-Step Gebrabbel aus der Kiste lässt und dazu noch angesammelte Samples aus der Filmsammlung der alten Mitschüler in den Topf haut. Gut, ordentlicher Grundrhythmus, sauber gemasterte Bass- und Drumline sind die Eckpfeiler aber dann kommen (man flüchtet noch eben noch vor der Ethnowelle), ja dann kommen BONGOS! Ich möchte dazu jetzt auch nichts mehr schreiben. Nicht mal der Solomun Remix konnte da was rausreissen. Schade, das nächste mal bitte wieder ein wenig einfallsreicher.

[rating: 2/5]

Andomat 3000 – Hit Ze (Four:056)

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>